Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Einen Hund zu trainieren ist keine Option, sondern eine Pflicht und es ist Nichts was man anfangen soll wenn Probleme auftauchen, sondern es ist dazu da um vor Problemen zu schützen.

 

Wir sind die einzigste Art, die sich einem vollkommen unausgeglichenen, instabilen Anführer ergibt.

 

Die Körpersprache - ganz gleich ob Mensch oder Tier -
ist die heimliche Sprache von Mutter Natur.

 

Dominanz bedeutet konsequente Führung.

 

Leckerli sind die Einstiegsdroge zur Folgsamkeit.

 

Zu viel positive Verstärkung kann den Lobenden schwächen.

 

Man bekommt das Verhalten, was man bestätigt, nicht das was man will.

 

Wenn Hunde riechen, sehen, hören und die natürliche Welt fühlen, tun sie dies ohne Urteil, nur Akzeptanz dessen, was ist. Wenn Menschen das gleiche zu tun lernen, werden wir die Welt zu einem besseren Ort machen.

 
Bei der Hundeerziehung - Bewegung, Disziplin, Zuneigung
Bei fremden Hunden - Nicht ansehen, nicht ansprechen, nicht anfassen
Wahrnehmung vom Hund - Nase, Augen, Ohren